Veröffentlicht am 19.06.2011 - Zuletzt überarbeitet am 09.11.2016

One Comment

  1. Stefan Wehmeier
    2. Mai 2012 @ 12:10

    „Drei Verwandlungen nenne ich euch des Geistes: wie der Geist zum Kamele wird, und zum Löwen das Kamel und zum Kinde zuletzt der Löwe.“

    Friedrich Nietzsche: Also sprach Zarathustra.

    Die Arbeitsteilung erhob den Menschen über den Tierzustand und die Qualität der makroökonomischen Grundordnung bestimmt den Grad der Zivilisiertheit, die der Kulturmensch erreichen kann. Ist die Makroökonomie noch fehlerhaft, bedarf es der Religion (künstliche Programmierung des kollektiv Unbewussten), um diese Fehler aus dem Bewusstsein zu streichen.

    Das „Kamel“: zentralistische Planwirtschaft ohne liquides Geld (Ursozialismus)
    Der „Löwe“: Zinsgeld-Ökonomie (kapitalistische Marktwirtschaft)
    Das „Kind“: http://www.deweles.de/willkommen.html

Diese Seite verwendet das Plugin footnotes