widerliche Nahrungsmittelproduktion

Die Nahrungsbeschaffung hat immer etwas mit Vernichtung zu tun. Selbst wer sich nur von Pflanzen ernährt, tötet sie beim Verzehr logicherweise. Doch dies wird nicht so deutlich vom Menschen wahrgenommen, wie das Töten von Beutetieren, um an derren Fleisch etc. zu gelangen. Da Menschen allerdings rücksichtslos und stur bei der Nahrungsmittelproduktion vorgehen, wird sie hier widerlich genannt.

Massenqualbetriebe haben mit dem natürlichen Nahrungserwerb sei es nun pflanzlich oder tierisch überhaupt nichts mehr zu tun !!!

Diese Seite verwendet das Plugin footnotes