der Wasserkreislauf

gletscher

Der Wasserkreislauf beschreibt den Transport und die Speicherung von Wasser, was dabei mehrfach seinen Aggregatzustand wechselt und dabei durch Hydrosphäre, Lithosphäre, Biosphäre und Atmosphäre der Erde wandert.

Bildquelle: www.only-one-world.de

Die Sonne erwärmt das Salzwasser an der Oberfläche der Meere (die größten Wasserspeicher der Erde) und bringt es damit zum verdunsten, wobei das Wasser dabei das Salz zurück lassen muss. Der Wasserdampf, den man durch den Verlust des Salzes auch Süßwasserdampf nennt, steigt nach oben bis es auf kalte Schichten der Erdatmosphäre trift und kondensiert.

Bildquelle: Meer: Michael Lorenzet / pixelio.de

Die Kondensation beschreibt die Rückführung des Wasserstoffs zu winzig kleinen Wassertropfen, die man im Form von Wolken deutlich sehen kann. Der Wind befördert die Wolken wieder zum Festland, wo es irgendwann (Wolken können keine Regentropfen mehr aufnehmen) beginnt zu regnen beginnt und das Wasser entweder als Regen, Hagel oder Schnee wieder auf die Erde fällt.

Bildquelle: Wolken: Andrea Damm / pixelio.de

Auf der Erde versickert Wasser im Grundwasser oder formt neue Gletscher. Aus diesen können sich dann Bäche und Flüsse bilden, die das Wasser wiederum ins Meer befördern. Der Kreislauf beginnt von vorn seit die Erde existiert!

Bildquelle: Fluss Christian Pohl / pixelio.de

Bildquelle: Titelbild: berggeist007  / pixelio.de

«  | durch Artikel blättern |  »


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>